IMG_7832

Von Schneekönigen, kalten Schultern …

… und anderen deutschen Redewendungen

Das Jahr 2018 ist schon nicht mehr ganz so neu und unsere guten Vorsätze, sofern wir denn welche gefasst haben (und insgeheim fassen wir doch immer welche – auch wenn viele  das Gegenteil behaupten), werden nun langsam in die Tat umgesetzt oder warten ungeduldig darauf.

Viele unserer Kunden haben sich vorgenommen, das Deutschlernen wieder in Angriff zu nehmen, und der Winter ist die ideale Jahreszeit, sich dem Lernen zu widmen, sie dürfen nur keine kalten Füsse bekommen. Bevor aber die guten Vorsätze schon wieder Schnee von gestern sind, bereiten wir bei Babylonia uns darauf vor, Texte, Themen und spannende Grammatikübungen bereitzuhalten, denn wir lassen unsere Schüler und Schülerinnen nicht in der Kälte stehen, zeigen ihnen auch nicht die kalte Schulter, und wir wollen schon gar nicht, dass irgendjemand im Unterricht denkt: Das ist ja kalter Kaffee.

Natürlich läuft es dem einen oder anderen schon mal kalt den Rücken herunter beim Anblick all der Dative und Akkusative, Passivformen, Konjunktionen und Präpositionen, aber diese Herausforderungen lassen uns nicht kalt, und wir freuen uns mit unseren Schülern wie die Schneekönige, wenn sich die ersten Erfolge einstellen.

Grammatik und Wortschatz in Redewendungen verpackt, helfen beim Lernen und machen einfach Spass. Wie wäre es also mit einer Lektion zum Thema Winter und Kälte? Unseren Teilnehmenden könnte es ganz warm ums Herz werden, wenn sie den Satz „Mir ist kalt“ variieren können mit „saukalt, affenkalt, schweinekalt, ….“.

Also wir machen schon mal den Kaffee warm, stellen Getränke kalt und freuen uns auf alle, die mit uns und bei uns Deutsch lernen.

Viele sonnige Wintergrüsse

Ulrike J. Wolff und Stefanie Brunner

 

 

 

IMG_7578

Wir wünschen euch …

… viel Glück und nur das Allerbeste zum neuen Jahr.

Es grüssen euch herzlich

Ulrike J. Wolff und Stefanie Brunner

 

 

 

IMG_7529

Macht euch keine Sorgen …

… Weihnachten kommt bestimmt. 

Auch wenn noch nicht alle Weihnachtsgeschenke eingepackt, nicht alle Weihnachtskarten geschrieben, die Zutaten fürs Weihnachtsessen noch nicht eingekauft sind, der Weihnachtsbaum noch nicht geschmückt ist, ihr ganz einfach noch total im Weihnachtsstress seid: Die Weihnachtsengel kommen ganz sicher auch dieses Jahr.

In diesem Sinne wünschen wir euch von ganzem Herzen frohe Weihnachten und danken für die wunderbare Zusammenarbeit in diesem Jahr.

Es grüssen euch herzlich

Ulrike J. Wolff und Stefanie Brunner

 

 

 

10531455_1415353195436042_8197512390640718043_o

Bücher lesen und Deutsch lernen

Für alle, die Deutsch lernen – Babylonia Literaturkurs: 2 x pro Monat ab April 2017, Niveau: B1+/B2

Wie wäre es damit, einmal ein Buch auf Deutsch zu lesen? Sei es in der analogen Form so richtig zum Blättern und daran Riechen oder als E-Book – herunterladen und fertig. So eine richtige Geschichte, ein Krimi, ein Roman, ein Liebesroman vielleicht.

Sicher ist es gut, ab und zu eine der Gratiszeitungen zu lesen, die überall herumliegen. Und auch ein schönes Magazin bietet Texte. Es lässt sich ausserdem dekorativ zuhause auf den Tisch legen. Aber wenn wir uns zum ersten Mal ein Buch kaufen in der Fremdsprache, die wir lernen, ist das ein besonderer Tag. Zugegeben, es gehört ein bisschen Mut dazu, so richtig in die fremde Sprache einzutauchen, aber wie sagt man so schön: Wer wagt, gewinnt! Oder war es: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt? Nun, formulieren wir es positiv. Es ist auf jeden Fall etwas zu gewinnen: Wortschatz, Lesevergnügen und ein Erfolgserlebnis.

Man muss sich einfach nur ein Herz fassen, Zeit nehmen und beginnen. Anders als beim Hörverstehen oder Sprechen ist man mit dem Buch ganz allein und bestimmt das Tempo. Und am besten liest man einfach mal los, man muss ja nicht jedes Wort verstehen. Die Wörter, die uns bekannt vorkommen, aber doch nicht so klar sind, kann man dann nachschauen und so den Wortschatz erweitern.

Für alle, die weitere Tipps brauchen, eine Bücherliste und das Erlebnis, über das Gelesene mit anderen zu sprechen, gibt es bei Babylonia in naher Zukunft Literaturkurse. Die Teilnehmenden erfahren etwas über den Autor oder die Autorin, lesen zusammen und auch allein zuhause, um dann in der Gruppe über die Geschichte zu sprechen. Melde dich einfach bei uns, wenn du Interesse hast. Wir freuen uns auf alle mutigen Leserinnen und Leser.

Es grüssen euch herzlich

Ulrike J. Wolff und Stefanie Brunner

 

 

 

fullsizerender

Einen guten Rutsch …

… in ein glückliches und gutes neues Jahr wünschen wir euch allen. 

Es grüssen euch herzlich

Ulrike J. Wolff und Stefanie Brunner

 

 

 

img_5234-1

Fröhliche Weihnacht überall

„Fröhliche Weihnacht überall!“ tönet durch die Lüfte froher Schall. Weihnachtston, Weihnachtsbaum, Weihnachtsduft in jedem Raum! (Hoffmann von Fallersleben)

Mit der ersten Strophe dieses alten deutschen Weihnachtslieds wünschen wir euch allen von Herzen schöne Weihnachtstage. Wir wünschen euch Tage voller Freude und Glück mit euren Liebsten. Tage, an denen Kummer und Sorgen davonfliegen. Tage, an denen ihr euch von Weihnachtsliedern, vom liebevoll geschmückten Weihnachtsbaum und vom Weihnachtsduft in jedem Raum verzaubern lasst. Wir wünschen euch ganz einfach FRÖHLICHE WEIHNACHTEN und danken für die wunderbare Zusammenarbeit in diesem Jahr.

Es grüssen euch herzlich

Ulrike J. Wolff und Stefanie Brunner